Das wichtigste Mittel gegen Grippe

Das wichtigste Mittel gegen Grippe, welches du zu deinem pflanzlichen Heilmittel-Vorrat hinzufügen solltest, ist Holunderbeeren-Extrakt. Unabhängig davon, ob du an der saisonalen Grippe oder an einem Influenza-Virus leidest, ist Holunder-Extrakt eine wichtige Ergänzung für deine natürlichen Grippe-Heilmitteln. Im Gegensatz zu der stark angepriesenen Grippe-Impfung, hat sich konzentrierter schwarzer Holunderbeerenextrakt tatsächlich als wirksam erwiesen. Es ist eines der wenigen natürlichen Heilmittel, das in den medizinischen Fachzeitschriften erwähnt wird.

 

Die medizinische Verwendung der Holunder ist nichts Neues. In alten medizinischen Texten erwähnt, wurde der bescheidene schwarze Holunder seit Jahrhunderten als Mehrzweckbehandlung verwendet. 400 v. Chr. bezeichnete Hippokrates den Holunderbeerstrauch wegen seiner vielfältigen Verwendung als seine “Arzneitruhe” und es wurde mehrmals in den Schriften von Plinius dem Älteren erwähnt, als er die Praktiken der alten Römer aufzeichnete.

Sie gehört zu den ältesten Naturheilmitteln, das für ihre immunstimulierende Wirkung bekannt ist. Sie wird in der Volksheilkunde schon lange entsprechend eingesetzt. Heute können verschiedene wissenschaftliche Studien diese Wirkung belegen. Holunder wird auch in Sirup gegen Grippe und Erkältung verwendet. Wegen ihres Erfolgs als Heilmittel wurde die Holunderbeere häufig studiert und die kleine schwarze Beere hat bewiesen, dass sie die Immunantwort des Körpers auf Virusinfektionen verstärkt. Das verkürzt die Dauer von Grippe- und Erkältungssymptomen um mehr als die Hälfte. Holunderbeeren enthalten mit Flavonoiden sekundäre Pflanzenstoffe, die sich an den Virus binden und ihn damit ausschalten. Außerdem enthält Holunder viele Anthocyane, was ihm die dunkle Farbe verleiht, eine stark antioxidative Wirkung hat und die Körperzellen schützt. Die Holunderbeere wirkt bei Grippe, aber auch bei Herpes simplex-Viren. Holunderbeeren sorgen für eine Zunahme der Lymphozyten, die eine Hauptrolle in der Immunabwehr spielen. Das »Journal of International Medical Research« stellte  fest, dass Holunderextrakt ein wirksame, sichere und kostengünstige Behandlung gegen Grippe darstellt.

 

Die hier aufgeführten Studien basieren auf schwarzem Holunder-Extrakt (Sambucus nigra L) – der Marke “Sambucol” 

Laut PubMed:

Schwarzer Holunder-Extrakt (Sambucus nigra L) – der Marke “Sambucol”  basiert auf einer standardisierten Rezeptur. Es ist natürliches Heilmittel mit antiviralen Eigenschaften, insbesondere gegen verschiedene Stämme von Influenza-Viren. Es hat sich herausgestellt, dass Sambucol in vitro gegen 10 Stämme von Influenzaviren wirksam ist. In einer doppelblinden, placebo-kontrollierten, randomisierten Studie reduzierte schwarzer Holunder-Extrakt (Sambucol) die Dauer der Grippesymptome auf 3-4 Tage.

 

Das Journal der internationalen medizinischen Forschung stimmt überein, dass Holunderbeerextrakt ein wirksames Mittel gegen Influenza-Viren ist, wie auch eine andere Studie bestätigt:

Holunder wird seit Jahrhunderten in der Volksmedizin zur Behandlung von Grippe, Erkältungen und Nebenhöhlenentzündungen verwendet und wirkt gegen Influenza und Herpes simplex. Wir untersuchten die Wirksamkeit und Sicherheit von der Einnahme des Holundersirups zur Behandlung von Influenza A und B Infektionen.
Sechzig Patienten (im Alter von 18 bis 54 Jahren), die 48 Stunden oder weniger an grippeähnlichen Symptomen litten, haben an dieser randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Studie, während der Grippesaison 1999 – 2000 in Norwegen teilgenommen. Die Patienten erhielten fünf Tage lang 15 ml Holunder- oder Placebosirup viermal täglich, man zeichnete dabei ihre Symptome mit einer visuellen Analogskala auf. Die Symptome bei denjenigen, die Holunderextrakt erhielten waren im Durchschnitt 4 Tage früher gelindert und die Verwendung von Notfallmedikation war im Vergleich zu Placebo signifikant geringer. Holunder-Extrakt scheint eine effiziente, sichere und kostengünstige Behandlung der Influenza zu bieten.

 

Holunderbeeren wirken antiviral und antibakteriell

Verschiedene Studien konnten inzwischen nachweisen, dass Holunderbeerextrakt gegen die Influenzaviren A und B, und bestimmte Bakterien (Branhamella catarrhalis und Streptococcus pyogenes) wirksam ist, die mit Infektionen der oberen Atemwege assoziiert sind. Das Extrakt blockiert dabei Zellfaktoren, die es den Viren ermöglichen sich weiter zu verbreiten.

Mit der Einnahme von Holunderbeerextrakt ließ sich die Erkrankungszeit bei einer Infektion mit Influenza A und B Viren um bis zu 3 Tage verkürzen. Die Studie zeigte auch, dass Probanden, die Holunder-Extrakt einnahmen, weniger verschreibungspflichtige Medikamente brauchten, um Symptome wie Fieber, Schmerzen und Verstopfung zu lindern. Fast 90% der Patienten hatten innerhalb von zwei bis drei Tagen eine vollständige Heilung.

Bereits 1995 war die antivirale Wirkung des Holunders auf verschiedene Stämme von Grippeviren in einer israelischen Studie gezeigt worden. Dabei war ein standarisierter Holunderextrakt namens Sambucol eingesetzt worden. Neben Laborversuchen war einer Gruppe Grippekranker der Extrakt verabreicht worden. Bei den Patienten, die den Extrakt erhalten hatten, trat nach zwei Tagen eine deutliche Verbesserung der Symptome ein, die bei der Placebo-Gruppe erst nach sechs Tagen eintrat. Nebenwirkungen gab es keine. Der Holunderextrakt kann damit eine effektive, kostengünstige und sichere Behandlung der Grippe darstellen.

2010 konnten koreanische Forscher belegen, dass der Holunder-Wirkstoff Pinoresinol fungizid wirkt. Er ist aktiv gegen den pathogenen Hefepilz Candida albicans, ohne menschliche Lymphozyten zu schädigen. Pinoresinol greift dabei die Membran der Pilze an und wirkt so antifungal.

 

Holunder aktiviert das Immunsystem

Holunderbeeren sind reich an verschiedenen Stoffen, die das Immunsystem unterstützen: Darunter alle enthaltenen Vitamine, Eisen, Zink und Anthocyane.

Untersuchungen von Prof. Dr. Gerhard Rechkemmer vom Institut für Ernährungsphysiologie der Bundesforschungsanstalt für Ernährung zeigten, dass Anthocyane aus Holunderbeeren die Produktion von Zytokinen anregen. Zytokine spielen eine wichtige Rolle für das Immunsystem. Sie regulieren zum Beispiel die Kommunikation unter den Abwehrzellen um koordiniert Krankheitserreger oder Tumorzellen zu bekämpfen. Andere wiederum weisen Körperzellen an, Proteine zu bilden, die sie gegen virale Infektionen widerstandsfähiger machen.

In den Studien kam das von der israelische Virologin Dr. Madeleine Mumcuoglu entwickelte PräparatSambucol zum Einsatz. Ihr gelang es, die Wirkstoffe der Holunderbeere zu isolieren und eine „AntiVirin“-Verbindung als speziellen Wirkkomplex für Sambucol herzustellen. Sambucol ist das am besten erforschte Holunderbeer-Extrakt der Welt. Die Aktivität der Flavonoide, der natürlich vorkommenden Antioxidantien, bleibt durch einen einzigartigen Verarbeitungsprozess erhalten. Die Wirkung wurde durch zahlreiche klinische Versuche, die über einen Zeitraum von fünf Jahren durchgeführt wurden, bestätigt.

 

Wie man Holunderbeere Extrakt zu sich nimmt

In der oben erwähnten israelischen Studie  erhielten Kinder jeden Tag viermal täglich einen halben Esslöffel Holunderextrakt von Sambucol, und Erwachsene erhielten viermal täglich 1 Esslöffel. Es ist wichtig zu beachten, dass die einzige Form von Holunder-Extrakt, die in Studien verwendet wurde, Sambucol ist, die auf einem standardisierten schwarzen Holunder-Extrakt basiert.

Man kann es prophylaktisch einsetzen, es hilft aber auch, wenn die Krankheit schon ausgebrochen ist.

 

Es gibt ein paar verschiedene Möglichkeiten, wie du die angenehm schmeckende Flüssigkeit nehmen kannst:

  • Direkt aus dem Löffel
  • Mit heißem Wasser und etwas Süsse (z.b Ahornsirup) in einen Tee gemischt
  • Gemixt mit Mineralwasser als ein erfrischendes Getränk

 

Lagere Holunder-Extrakt an einem kühlen, trockenen Ort – z.B. im Kühlschrank. Es wurden im Gegensatz zu chemischen Medikamenten, keine Nebenwirkungen von Holunderextrakt berichtet. Du solltest jedoch immer mit deinem Arzt oder Heilpraktiker sprechen, bevor du dieses oder ein anderes Mittel zu dir nimmst. Es ist sicher für Kinder über 2 und ältere Menschen. Es wurden keine Studien zur Sicherheit von Holunder-Extrakt während der Schwangerschaft oder Stillzeit durchgeführt.
Es gibt keine Kontraindikationen für diejenigen, die andere Medikamente einnehmen, oder diejenigen, die an Asthma oder Bluthochdruck leiden.

 

Quelle

Mutter Natur: "Spread the love" !
  • 50
    Shares

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *