Revolutionäre Entdeckung: Zahnprotese ist Vergangenheit… Die Zähne wachsen nach!

Die moderne Technologie und die Entdeckung von Dr. Mao von der Columbia University geben uns die Chance, dass uns fehlende Zähne nachwachsen!

 

 

Diese Entdeckung von Dr. Jeremy Mao gilt als sensationell in der Medizin und besonders in dem Bereich der Stomatologie. Laut Medienberichten hat er die Resultate seiner Forschungen veröffentlicht und somit für Aufruhr in den wissenschaftlichen Kreisen gesorgt. Somit wäre eine Brücke oder Zahnimplantat in der Mundhöhle bald Geschichte. Bis jetzt gab es nur diese zwei Möglichkeiten, einen fehlenden Zahn im Gebiss zu ersetzen und mit der neuesten Entdeckung öffnet sich auch eine dritte, viel elegantere Möglichkeit: den neuen eigenen Zahn an dieser Stelle wachsen zu lassen.

Eine besondere Stammzellen-Technologie macht das möglich. Die Wissenschaftler der Columbia University haben einen Weg entdeckt, die Stammzellen direkt im Mund eines Menschen, statt in einer Petrischale, an einem Gerüst wachsen zu lassen und zwar innerhalb von nur neun Wochen. Die Stammzellen befinden sich schon im Kiefer, wo sie schlummern, und durch wachstumsfördernde Mittel angeregt werden, einen neuen Zahn zu bilden.

Rein spirituell betrachtet, ist es wichtig, sich von kollektiven Glaubensmustern zu lösen und die eigene Macht und inneren Fähigkeiten wiederzuentdecken. Die Natur hat uns die Möglichkeit gegeben, dass sich unsere Zellen und Organe wie auch die Zähne von selbst regenerieren können. Die Zähne wachsen nicht nur zwei Mal im Leben eines Menschen. Es gibt auch Menschen bei denen dieses natürliche Wachstum auch in späteren Jahren aktiviert wurde und dem zu Folge sind auch ein drittes Mal die Zähne nachgewachsen. Das zeugt von dem Vorhandensein der Stammzellen auch im Kiefer des Menschen; was für visionäre Wissenschaftler genügend Grund war, der Evolution auf die Sprünge zu helfen.

 

 

Stammzellen nutzen

Der Forscher und gelernte Zahnmediziner Dr. Mao mit seiner Methode „Stammzellen-Hornig“ versucht die ganzen Zähne direkt im Kiefer zu züchten. Wichtig dabei ist, das Wachstum so zu lenken, dass ein Zahn in der gewünschten Form entsteht. Dafür verwendet er und seine Forschergruppe ein Gerüst aus Polymer in der Form des gewünschten Zahnes, das mit wachstumsfördernden Stoffen ausgerüstet und durchlässig für die nachwachsenden Zellen ist.  Dieses Gerüst genannt „Scaffold“ wird in den Kiefer der Menschen eingesetzt, wo die Bildung der Zellen eines neuen Zahnes angeregt wird.

 

Dieses Verfahren ist bereits bei Versuchstieren erfolgreich eingesetzt worden. Den Ratten wuchsen die neuen Zähne innerhalb von neun Wochen nach. Nach diesem Erfolg wurden klinische Tests an Menschen gestartet. Das ist eine absolute Revolution, ein Quantensprung, denn damit wurde eine neue Ära in der Zahnmedizin eingeleitet.

 

Mutter Natur: "Spread the love" !
  • 128
    Shares

26 comments

  1. Oh das ist wundervoll. Es gibt nichts schlimmeres als Zahnschmerzen und es gibt kein schlechteres Gefühl, wenn man nicht mal richtig lachen mag, weil das Esszimmer ruiniert ist. Ich selbst hatte den Mund voll mit Löchern und weiß wie Schmerzen im Mund sich anfühlen und weiß auch wie es ist jede Nacht aufzuwachen und nicht mehr einschlafen zu können. Schlafmangel ist was furchtbares. Lieben Gruß

  2. Auch ich bin sehr daran interessiert – mein ganzer Ober- und auch Unterkiefer haben sich dermaßen zurückentwickelt , dass meine Gesichtskonturen ganz verändert sind und kaum noch Kieferknochen vorhanden sein soll- ich bin gerade einmal Anfang 50 – trage aber schon aufgrund vorheriger Behandlungen schon seit 20 jahren oben und seit 14 jahren auch unten Prothes .. und ich würde mir Hilfe sehr wünschen – danke

  3. Das ist ja ein unglaublicher Fortschritt! Glückwunsch! Würde auch mich als Testpersonen gerne anbieten! Super Leistung!

  4. Mich würde dies sehr interessieren. Ich stehe gerade vor schwieriger Entscheidung mit Zahnersatz. Für weitere Imnformationen wöre ich sehr dankbar.

  5. Danke für die wundervolle Nachricht. Bin sehr davon überzeugt und stelle mich gern dieser Behandlung. Testperson – i´m ready!

  6. Ich stellte mich sofort gerne als Testperson zur Verfügung, G.Wolf, topfly1@gmx.at
    Bitte kontaktieren sie mich auch wenn das nicht möglich ist, um in Europa einen Ersttermin auszumachen.
    Ich würde mich sehr darüber freuen.
    Mit lieben Grüßen aus Graz/Austria

  7. Hallo, ich würde mich auch sehr gerne als Testperson zur Verfügung stellen.
    Ich würde mich echt sehr darüber freuen.
    Welche Möglichkeiten gibt es da?
    Liebe Grüße aus Wien/Austria

  8. Ich wäre Ihnen für mehr Informationen sehr dankbar, und würde dies sehr gerne in Anspruch nehmen. Vielen Dank im Voraus.

  9. EILT: ich kann kaum noch kauen, mir fehlen etliche Zähne — Auch ich wäre gerne eine Testperson, denn ich will nicht Tausende von Euros für überteuerten metallischen künstlichen Zahnersatz im Mund ausgeben, Bitte Ihr Angebot des Kieferchirurgen gerne an meine e-mail addresse oder per SMS, danke für schnelle Antwort!

  10. İch würde mich gerne als Testperson zur Verfügung stellen.
    Eine Behandlung dieser Art würde mich sehr interessieren, da ich keinen Zahnersatz vertrage und seit einigen Jahren lebe Ich (55) ohne Zähne.

    1. Ich würde mich gerne als Testperson zur Verfügung stellen.
      Eine Behandlung dieser Art würde mich sehr interessieren, da ich keinen Zahnersatz vertrage und seit einigen Jahren lebe Ich (55) ohne Zähne.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *