Dieser natürliche Allzweckreiniger kostet weniger als 40 Cent pro Liter

Du möchtest auf chemische Reiniger im Haushalt verzichten? Dann probiere doch mal dieses Rezept für selbst gemachten Zitrus-Essigreiniger! Die Herstellung ist sehr einfach, es werden dafür ausschließlich Naturprodukte benötigt. Heraus kommt ein erstklassiger Reiniger für Küche und Bad, mit einem herrlich frischen Zitrusduft.

 

Zitrus-Reiniger herstellen

Das benötigst du für den Reiniger:

Schalen von Zitrusfrüchten (Zitronen, Orangen, Grapefruit, Mandarinen – was gerade zur Hand ist)

Weißer Haushaltsessig (keine Essig-Essenz)

Ein Gefäß, z.B. ein großes Einmachglas (vermeide Kunststoff, da Säuren enthaltene schädlichen Bestandteile herauslösen)

 

Zur Herstellung des Zitrusreinigers gehst du so vor:

Schalen der Zitrusfrüchte dicht in das Gefäß füllen

Mit Essig aufgießen, bis die Schalen vollständig bedeckt sind

Für 2-3 Wochen stehen lassen

Bei Bedarf Essig nachgießen, da die Schalen ihn aufsaugen (sie sollten immer vollkommen bedeckt sein, um Schimmel zu vermeiden)

 

Innerhalb weniger Wochen entsteht so aus den Schalen und dem Essig ein herrlich zitronig duftender Haushaltsreiniger. Dass der Reiniger fertig ist, erkennst du daran, dass der Essig sich dunkler färbt und nach Zitrusfrüchten duftet. Er besitzt eine hohe Kalklösekraft, verströmt einen angenehmen Duft und kann direkt unverdünnt angewendet werden.

 

Zur Verwendung als Reiniger gieße die Flüssigkeit durch ein Sieb und fülle sie z.B. in eine leere Sprühflasche deines früheren Reinigers. Ein Schuss Spülmittel oder Flüssigseife reduziert die Oberflächenspannung und sorgt dafür, dass der Reiniger gut auf glatten Oberflächen haftet.

 

Ein weiterer Vorteil des eigenen Zitrus-Essigreinigers: Durch die Verwendung natürlicher Zutaten kannst du auf Plastikverpackungen weitestgehend verzichten.

Ganz ähnlich lässt sich auch frischer Zitronensaft zu Kalkreiniger verarbeiten.

Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren!

 

Beachte: Dieser Reiniger eignet sich nicht für Natursteinböden, da Kalk und andere Mineralien gelöst und ausgewaschen werden könnten. Für solche Oberflächen solltest du bestenfalls nur stark verdünntes Essigwasser anwenden. Auch für Silikonfugen und Gummidichtungen sind Reiniger mit hohem Essiganteil nur bedingt geeignet, da die Wirkstoffe des Essigs die Fugen porös machen können. Verwende für das Reinigen von Silikonfugen besser Zitronensäure oder Natron.

 

Mutter Natur: "Spread the love" !
  • 125
    Shares

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *